Informatik
Zurzeit gibt es an unserer Schule keinen reinen Informatikunterricht. Im 6. Schuljahr bekommst du aber den Kurs „ItG“, in dem du ganz viel mit dem Computer arbeitest. Und ab dem 9. Schuljahr kannst du bei den so genannten Ergänzungsstunden den Kurs „Bürokommunikation“ oder den Kurs „HTML-Grundlagen lernen“ wählen.

Informationstechnische Grundbildung – kurz: ItG

Schüler programmiert am ComputerItG... was?

ItG ist die Kurzform von „Informationstechnische Grundbildung“.

Im Unterschied zu den meisten anderen Fächern arbeitest du in dem Kurs „ItG“ fast immer mit einem Computer oder Tablet. Am Ende des 6. Schuljahres sollst du noch besser mit dem Computer bzw. Tablet, einigen wichtigen Programmen, Apps und dem Internet umgehen können.

Das Ziel des Kurses „ItG“, der nur im 6. Schuljahr stattfindet, ist es, dass du gut mit den so genannten neuen Medien, also dem Computer und dem Tablet, umgehen kannst. Um das zu erreichen, wirst du sehr selbstständig viele verschiedene Übungen machen.

Du wirst zum Beispiel lernen, wie du Texte gut gestalten kannst (Textverarbeitung), wie du etwas elektronisch präsentierst (Präsentation), wie du mit Zahlen in Tabellen schnell rechnen kannst (Tabellenkalkulation) und wie du dich sicher im Internet bewegst (Sicher im Netz). Auch wirst du erste Programmiererfahrungen sammeln können.

In dem 1-stündigen Kurs „ItG“ bekommst du keine Note. Du erhältst stattdessen eine Zeugnisbemerkung.

Bürokommunikation (Wahlangebot im 9. und 10. Schuljahr)

Einige Computer im ComputerraumDas Angebot „Bürokommunikation“ richtet sich an alle, die ihre Kenntnisse mit Office-Anwendungen erweitern möchten. In dem einjährigen Kurs werden Kenntnisse u. a. zur Textverarbeitung, zu Präsentationen, zur Tabellenkalkulation vertieft bzw. neu erworben.

Inhalte des Angebots

Textverarbeitung
Im Mittelpunkt der Beschäftigung steht die sichere Nutzung einer Textverarbeitung, um damit z. B. Briefe und Dokumente effektiv erstellen zu können. Dazu werden wir uns u. a. mit dem Layout von Dokumenten bzw. Formatierungen, Dokumentvorlagen und Serienbriefen beschäftigen.

Tabellenkalkulation
Um eine Tabellenkalkulation sicher nutzen zu können, werden wir uns mit der Erstellung von Tabellenblättern auseinandersetzen und dabei neben der Formatierung v. a. das Arbeiten mit Bezügen, die Verknüpfung von Daten mit mathematischen Formeln und das Erstellen von Diagrammen in den Blick nehmen.

Präsentation
Im Fokus dieses Bausteins werden die Grundlagen der Präsentationserstellung und -bearbeitung stehen. Dazu werden wir uns z. B. mit dem Layout und Design, aber auch mit der Formatierung von Text, der Gestaltung mit Bildern und Zeichnungen und möglichen Effekten beschäftigen.

Datenbanken
Das Erstellen einfacher Datenbanken und die gezielte Datenabfrage sind wichtige Aspekte unserer Beschäftigung. Wir werden dazu u. a. Daten in Tabellen eingeben, Daten suchen und nach bestimmten Merkmalen sortieren sowie mit Filtern und Abfragen arbeiten.

Online-Grundlagen
Neben einem Basiswissen zum Aufbau des Internets sind die effektive Suche nach Informationen, die Onlinekommunikation und die Nutzung von E-Mails zentrale Aspekte dieses Bausteins.

Datenschutz und Datensicherheit
Um sich gefahrlos im Internet zu bewegen, werden wir uns u. a. mit Down- und Uploads, Datenmissbrauch und Datenschutz beschäftigen.

HTML-Grundlagen lernen (Wahlangebot im 9. und 10. Schuljahr)

Computermonitor mit HomepageDer Kurs richtet sich an alle, die Interesse haben, Webseiten zu erstellen. Du erfährst zum Beispiel, was sich zwischen <head> und <footer> befindet, und erstellst erste, kleinere Webseiten. Dazu werden grundlegende Techniken wie die richtige Formatierung von Texten, das Einbinden von Bildern und Grafiken mittels HTML-Tags, hexadezimale Farbangaben und das Einbinden von Stylesheets in HTML erklärt und angewendet.

Die Abkürzung HTML steht für „Hypertext Markup Language“, mit ihr werden viele Webseiten strukturiert. Im Grunde genommen ist HTML nur Text, der mit jedem Textprogramm verfasst werden kann. Die Sprache und ihre Syntax sind allerdings recht umfangreich, dabei jedoch einfach aufgebaut und leicht zu erlernen. Ein HTML-Dokument zu erstellen, bedeutet vereinfacht, dass Texte und Bilder mit bestimmten Befehlen ausgezeichnet und als HTML-Dokument gespeichert werden. Der Inhalt eines solchen HTML-Dokuments wird dann vom Browser interpretiert und nach bestimmten Regeln angezeigt. Man kann sich das so vorstellen, dass man mittels HTML-Befehlen angibt, dass ein bestimmter Textabschnitt in dicker Schrift dargestellt werden soll. Der Browser erkennt den HTML-Befehl und visualisiert die dicke Schrift im Browserfenster.

Nach dem Lernen der notwendigen Einzelteile (sprich HTML-Befehle für die Struktur und CSS-Anweisungen für das Design) sollen anhand von Beispielprojekten mehrere komplette Webdesigns nachgebaut werden, um rasch die Zusammenhänge von HTML, CSS und Design zu lernen.