Von Andalusien in den Wittekindskreis – spanische Schülergruppe zu Gast an der Gesamtschule Rödinghausen

Deutsche und spanische Schülerinnen und Schüler sowie ihre begleitenden Lehrkräfte vor dem Kölner Dom.

Große Wiedersehensfreude herrschte am Busbahnhof neben der Gesamtschule Rödinghausen, als am 28. April 2024 gegen 15:30 Uhr elf spanische Schüler mit ihren Lehrern eintrafen. Bereits im März war es zum Kennenlernen in Andalusien zwischen Rödinghauser Neuntklässlern und Spaniern gekommen – und nun erfolgt der Gegenbesuch. Die Jungen und Mädchen leben genau wie bei der Hinreise jeweils bei ihrem Partnerschüler in den Familien. Von Rödinghauser Seite wird das Projekt durch das Erasmus-Programm der Europäischen Union unterstützt, an dem sich die Gesamtschule schon seit mehreren Jahren beteiligt.

Begleitet werden die spanischen Jugendlichen von Lehrerin Trinidad Hormigo und Lehrer Gilberto Paijralbe, die an der Schule IES Azahar in San Martin del Tesorillo unterrichten, etwa 100 Kilometer von der Küstenstadt Málaga entfernt.

Spanische und deutsche Schülerinnen und Schüler sowie ihre betreuenden Lehrkräfte vor dem Häcker Wiehenstadion, dem Heimspielort des SV Rödinghausen.

Am Montag stand die Begrüßung durch den Schulamtsleiter der Gemeinde Rödinghausen, Herrn Müller, sowie durch Schulleiter Andreas Hillebrand an. „Wir freuen uns sehr, dass ihr den weiten Weg hergekommen seid, um unsere Schule und Rödinghausen stellvertretend für Deutschland kennen zu lernen. Wenn wir miteinander sprechen, wenn wir einander verstehen , dann können wir gemeinsam an Europa bauen,“ meinte er im Blick auf den verbindenden Charakter eines Schulaustausches.

Nach der Begrüßung stand für Spanier und Deutsche aber Unterricht auf dem Programm. Gemeinsam ging es auf Entdeckungsreise, immer auf der Suche nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen den einzelnen Schulsystemen. Anschließend ging es auf die andere Straßenseite ins Häcker-Wiehenstadion, wo die fußballinteressierten Gäste sich bei einer kleinen Führung über Bauwerk und den Verein SV Rödinghausen informierten.

„Natürlich sollen unsere Gäste auch die weitere und nähere Umgebung kennenlernen“, weiß Erasmus-Koordinatorin Inga Stratmann zu berichten, „daher haben unser Erasmusteam und ich einige Ausflüge geplant.“ So sei unter anderem ein Besuch im Kölner Dom, im Freilichtmuseum in Detmold, eine Kletterpartie sowie ein Ausflug nach Bielefeld geplant.

Am nächsten Sonntag ist schließlich die Heimreise der spanischen Schülergruppe geplant.

Permalink zu diesem Beitrag: https://www.gesamtschule-roedinghausen.de/wp/von-andalusien-in-den-wittekindskreis-spanische-schuelergruppe-zu-gast-an-der-gesamtschule-roedinghausen/

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung wird der Nutzung zugestimmt.